logo hskmed

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Römerschlacht am Harzhorn

Sonntag, 14. Januar 2018 um 14:00

Kategorien: Führung

Römerschlacht am Harzhorn

Gästeführungen vor Ort

Wie sahen die Waffen der Germanen und Römer jener Zeit aus?

Warum stellten die Germanen die Römer am Harzhorn zum Kampf?

Was trieb die Römer in den germanischen Norden?

Wie verliefen die archäologischen Arbeiten?

Zertifizierte "Harzhorn-Guides" führen interessierte Besucher zu der weitläufigen Fundstelle im bewaldeten Areal und informieren über die Entdeckung des Schlachtfeldes sowie die Ausgrabungen, lassen in ihren Schilderungen die historischen Hintergründe lebendig werden, beschreiben das rekonstruierte Kampfgeschehen und ermöglichen einen Blick auf originalgetreue Repliken einiger Fundstücke.

Informationen und Buchungen der Gruppenführungen:

Touristinformation Bad Gandersheim, Stiftsfreiheit 12

Tel. 05382-73700, www.roemerschlachtamharzhorn.de

Das Info-Gebäude ist in der Saison (April bis Oktober) sonntags von 11.00 bis 16.00 Uhr und im Winter (November bis März) sonntags von 13.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Öffentliche Führungen:

Sommersaison von April bis Oktober:
sonntags um 11:30 Uhr und um 14:00 Uhr

Wintersaison von November bis März:
sonntags um 14:00 Uhr

Gruppen, fremdsprachige Führungen (Englisch) und Sonderführungen für geschlossenene Gruppen, z.B. Kinderführungen können auch außerhalb der regelmäßigen Besucherführungen nach Voranmeldung gebucht werden.

Teilnahmegebühr
Erwachsene: 4,00 Euro, Kinder bis 6 Jahren frei, ab 6 bis 14 Jahren in Begleitung: 2,50 Euro
Sonderführungen für Gruppen ab 10 Personen sind auf Anfrage auch zu individuellen Terminen buchbar. Der Preis beträgt pro Person 3,50 Euro.

Fahrtroute berechnen

Erweiterte Suche

Zeitraum

Empfohlen

 

Kontakt

Odila Scheuer
Am Lahberg 5
37581 Bad Gandersheim
05382-958973


kontakt(at)hauptsachekultur.de

Veranstaltung melden:

veranstaltungen(at)hauptsachekultur.de

Unser Dank gilt:

ALLEN UNSEREN MITGLIEDERN

UND DEN TAGESZEITUNGEN:

Einbecker Morgenpost, Gandersheimer Kreisblatt, HNA Northeim, Göttinger Tageblatt und dem Seesener Beobachter für den monatlichen Abdruck des Kalenders.